Schweizermeisterschaft Gränichen

 
 
 graenichen 2020 49 20200726 1646569069Medaillensegen für das jb BRUNEX Felt Factory Team an den Schweizermeisterschaften 
 
Hier die Rennberichte unserer 6 Athleten
 
1. Goldmedaille Jacqueline Schneebeli/U23 Damen
 
Hammer Rennen! 
Ich hatte mich so auf den Start gefreut und hab mich an dem Tag auch gut gefühlt. Troz dem hab ich mich am Start noch etwas zurückgehalten und etwas abgewartet. Ich fühlte mich von Runde zu Runde immer besser und konnte mich bald in einem Spitzentrio zusammen mit Noëlle Burri und Ramona Kupferschmied absetzen. Am Anfang der vierten Runde setzte ich zu einer Attake an und fuhr die letzten beiden Runden in meinem eigenen Tempo ins Ziel. Mit meinem Schweizermeistertitel habe ich ein grosses Ziel erreicht und es zeigt mir das ich auf einem guten Weg bin.
 
2. Goldmedaille Elisa Alvarez / U19
 
Nach einem guten Start musste ich mich in der ersten Kiesgrube daran gewöhnen, dass mit der Elite und U23 um jeden Platz vor einer Kurve gekämpft wird, was mich einige Ränge zurückwarf. Danach konnte ich die erste von 4 Runden in einem Grüppchen mit Nicole, Noëlle und Ronja fahren und mich dann Anfangs zweiter Runde in der Kiesgrube absetzen und die 2.,3. und 4. Runde in meinem eigenen Rhythmus weiterfahren. Gefühlt habe ich mich eigentlich nicht mal speziell gut, trotzdem habe ich mir den Sieg holen können. Es gibt Strecken die ich mehr mag bzw. mir mehr entgegenkommen und trotzdem 
war es mega cool mit den Elite Fahrerinnen zu fahren und der ganze Teamerfolg hat den Schweizermeistertitel natürlich noch umso schöner gemacht. Danke dem ganzen Team für die Unterstützung.
 
3. Broncemedaille Annika Liehner / U19 
 
Um 12:30 Uhr sind wir Juniorinnen zusammen mit der Elite und U23 Kategorie ins Rennen gestartet. Ich habe am Start leider etwas verloren, da ich abgedrängt wurde. Doch ich fand schnell in meinen Rhythmus zurück und konnte schon auf der ersten Runde Plätze gutmachen. In Runde 2 hatte ich einen Sturz.  Ich konnte aber gleich wieder aufstehen und weiterfahren. Beim Weiterfahren bemerkte ich, dass mein Lenker schräg war. Ich stoppte kurz und richtete ihn wieder. Dadurch verlor ich etwas Zeit und die Viertplatzierte holte zu mir auf. Ich konnte sie dann anfangs Runde 3 abschütteln und habe meinen Platz 3 bis ins Ziel verteidigt. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.
 
3. Broncemedaille Finn Treudler /U19 Herren 
 
Schweizer Meisterschaften in Gränichen Beim Frühstück um sechs Uhr morgens prasselte noch der Regen aufs Dachfenster vom Wohnwagen. Um halb acht ging ich für eine letzte Inspektionsrunde auf die Strecke. Danach rein in den Rennanzug und vor zu Joe und Joana in die Teamarea. Warmup auf der Rolle und dann zum Start. Aus der dritten Reihe schaffte ich sofort den Sprung in die vorderen Plätze. Ende der ersten Runde gelang mir der Sprung nach ganz vorne zur  drei Mann starken Spitzengruppe. Dort fuhr ich zwei Runden lang mit. Nach einer Attacke riss die Spitzengruppe auseinander. Vorneweg die zwei Favoriten gefolgt von Dario und mir. Die folgenden 1.5 Runden konnte ich an Dario dran bleiben. Dann ging es in die Schlussrunde. Bereits im ersten Aufstieg versuchte ich wegzufahren, aber ich konnte  keinen entscheidenden Vorsprung rausfahren und so schloss Dario wieder auf. Im Aufstieg der zweiten Kiesgrube versuchte ich es erneut und dieses Mal gelang es mir die entscheidenden Meter zu machen. Mit 15 Sekunden Vorsprung ging es in die Feedzone 2.  Ich pushte voll weiter und ging überall ans Limit. Als es dann endlich aus dem Wald heraus, flach in Richtung Ziel ging, wusste ich, dass die Bronze Medaille im Kasten ist. Nach dem „highfive“ mit Joana in der Feedzone ging es über die Ziellinie. Eine Medaille im ersten Jahr U19 ist ein riesiger Erfolg für mich.
 
Pech für unseren Elite Fahrer Simon Vitzthum
 
Nach sehr kurzer Erholungsphase nach dem Rennen in Leukerbad fand die SM in Grànichen statt. Ich durfte am Freitag während den offiziellen Trainingszeiten mit Joe die Strecke besichtigen gehen um die Schlûsselstellen im Griff zu haben.  
Der Startschuss zum Rennen erklang un 14:45 am Sonntag. Ich fühlte mich eigentlich ganz ready dafür.  Von beginn an fuhr ich clever um Kraft zu sparen. Ich war perfekt in den top 10 eingereiht. Durch einen kleinen Defekt am Lockouthebel hatte ich einen kleiner Kraftverlust welcher evtl. dazu beitrug einige Sekunden zu verlieren.  Aber auch sonst ist irgendwie der Wurm drin. Vorbereitung top, Staff top, aber eine kleine Komponente, welche ich noch nicht ganz weiss ist nicht top. Es ist wie wie im F1 oder MotoGP, es kann eine kleine Sache nicht 100% sein aber man muss sie finden um perfekt zu performen. Ich werde sie finden! und wieder angreifen wie es sich als Profi gehört und zeigen was in mir und allen um mich herum steckt. 
Vielen Dank euch allen. 
 
Ramona Forchini laboriert weiter an Infekt.
Ramona, konnte ihre Leistung nicht abrufen. Ihr Infekt hinderte sie an einem gescheiten Training im Vorfeld. 
Thats live..... Den Ärzten vertrauen und abwarten bis es abgeklungen ist.
 
––––––––––––––––––––––––
 
In eigener Sache: da wir bereits in einem kleinen Urlaub sind, kommt der Rennbericht diesmal in dieser Form daher. Wir bitten um euer Verständnis, danke
 
Die tollen Bilder zum Rennen von
 @jgbikepics / Juergen Gruenwidl👍
 Findet ihr in der Galerie
 
Wir sagen herzlichen Dank zu Euch
 
Liebe Feriengrüsse
 
Joe  & Lisa Broder
jb BRUNEX Felt Factory Team🧡🧡🧡